News

Keine Punkte für Tom

Probleme beim Beschleunigen

Mit gemischten Gefühlen beendet die LIQUI MOLY Intact GP-Mannschaft das erste von zwei Rennwochenenden in Valencia.  Platz, Tom Lüthi landete nach Problemen weit abgeschlagen.

Die Sonne war pünktlich für den drittletzten Rennsonntag der Saison 2020 zurückgekehrt und die LIQUI MOLY Intact GP-Piloten waren guter Dinge, im spanischen Valencia eine ordentliche Leistung abliefern zu können.

Für Tom Lüthi, der mit einem guten Gefühl auf Startplatz 13 für den bevorstehenden 25-Runden-Krimi Aufstellung nahm, gab es leider abermals kein Happy End. Mit Problemen, die noch untersucht werden müssen, vor allem beim Beschleunigen, hatte der Schweizer im Großen Preis von Europa keine Chance. Er fiel bis auf Platz 19 zurück und blieb, nachdem er in Aragon unverschuldet zu Sturz kam, ein zweites Mal in Folge punktelos. In der WM-Wertung behauptete er dennoch den neunten Rang.

Schon kommende Woche vom 13. bis 15. November hat das LIQUI MOLY Intact GP-Duo auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia die nächste Möglichkeit, um für die letzten verfügbaren Punkte zu kämpfen, denn das Finale in Potugal kommt immer näher!

Tom Lüthi
P19
Moto2 World Championship 2020 - P9 - 72 Punkte

„Ich kann noch nicht wirklich erklären was los war, aber ich hatte ein Problem beim Beschleunigen. Irgendetwas hat nicht funktioniert, wir wissen allerdings noch nicht was konkret. Ich möchte da jetzt auch nicht spekulieren, Fakt ist aber, dass ich keine Chance hatte mitzuhalten. Wir haben versucht, vom Set-Up her einen Schritt zu machen und die Richtung war gut, dennoch waren wir einfach zu weit weg. Wir müssen jetzt schauen, was genau dazu führte, dass ich keinen Speed hatte. Das ist in erster Linie wichtig, um das Problem für kommende Woche zu beseitigen, aber der Ausgang des Rennens war mal wieder sehr schade.”


Jürgen Lingg
Teammanager

„Marcel's Endergebnis ist wirklich schade, weil er einen durchaus guten Start hingelegt und sich direkt im Führungsfeld eingereiht hat. Am Anfang ist er sehr aggressiv gefahren, dann schien er aber den Faden verloren zu haben. Plötzlich waren seine Zeiten inkonstant, ganz besonders nachdem er überholt wurde. Generell hat er, aus meiner Sicht, nicht genug dagegen gehalten, aber diese Momente sind im Zweikampf entscheidend. Er muss da mehr riskieren. Es gab Runden, die identisch zu den Zeiten der Top3 waren, aber dann folgten sehr schwache Rundenzeiten. Ich denke, das meiste hat er tatsächlich im Zweikampf verloren.

Das Rennen von Tom ist schwierig nachzuvollziehen. Gestern lief der Reifenpoker im Q2 etwas unglücklich für uns, aber er hat gezeigt, dass er in der Lage ist, ein gutes Rennen zu fahren. Warum er dann aber so durchgereicht worden ist und ebenfalls so inkonstante Zeiten fuhr, das müssen wir in Ruhe analysieren und verstehen. Wir werden weitermachen, konzentriert arbeiten und unsere Fahrer müssen sich zu einhundert Prozent auf ihren Job fokussieren.”

Gran Premio de Europa

Rennen:
1. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX
2. Jorge MARTIN / SPA / KALEX
3. Remy GARDNER / AUS / KALEX
13. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
19. Thomas LUTHI / SWI / KALEX

WUP:
1. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'35.944
2. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'36.010 (+0.066)
3. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX - 1'36.090 (+0.146)
11. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'36.513 (+0.569)
15. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'36.755 (+0.811)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. BASTIANINI Enea / ITA / 184
2. LOWES Sam / GBR / 178
3. MARINI Luca / ITA / 165
4. BEZZECCHI Marco / ITA / 155
5. MARTIN Jorge / SPA / 125
6. GARDNER Remy / AUS / 01
7. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 85
8. ROBERTS Joe / USA / 80
9. LUTHI Thomas / SWI / 72
10. VIERGE Xavi / SPA / 70
11. CANET Aron / SPA / 66
12. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 65
13. SCHROTTER Marcel / GER / 64
14. FERNANDEZ Augusto / SPA / 62
15. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 58

Team-Klassifikation:
1. SKY RACING TEAM VR46 / 320
2. EG 0,0 MARC VDS / 240
3. RED BULL KTM AJO / 210
4. ITALTRANS RACING TEAM / 189
5. LIQUI MOLY INTACT GP / 136
6. HDR HEIDRUN SPEED UP / 123
7. PETRONAS SPRINTA RACING / 114
8. TENNOR AMERICAN RACING / 112
9. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 101
10. FLEXBOX HP 40 / 101
11. INDE ASPAR TEAM MOTO2 / 87
12. MV AGUSTA FORWARD RACING / 36
13. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 30
14. NTS RW RACING GP / 11
15. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 10