News

Platz 22 - keine Punkte für Jason in Barcelona

Gute Leistungen in den Trainings trugen letztlich keine Früchte

Drittes Rennwochenende in Folge für Carxpert Prüstel GP. Schauplatz war diesmal der Circuit de Barcelona-Catalunya, auf dem der Gran Premi Monster Energy de Catalunya ausgetragen wurde.

Jason Dupasquier ging am Freitagmorgen für das erste freie Training wieder auf die Rennstrecke. Nachdem er am Vormittag ein vielversprechendes erstes Training absolviert hatten, konnte er die Rundenzeit am Nachmittag aufgrund des starken Windes nicht verbessern.

Jason startete am Samstagmorgen sehr gut und lag zeitweise sehr nahe an den Top-15, verpasste im Endeffekt den direkten Einzug ins Q2 nur um einige wenige Zehntel. Im Q1 fuhr er dann Platz 23 heraus. 

Das Rennen selber verlief auch nicht ganz nach Wunsch. Zu sehr hatte er über die gesamte Renndistanz zu kämpfen, zu wenig konnte er sein zweifelsohne vorhandenes Potential abrufen - auch wegen auftretender Probleme mit seinem linken Arm. Mit Platz 22 war er wenig überraschend natürlich nicht zufrieden. 

Nach drei Rennen in Folge wird Carxpert PrüstelGP nun eine kurze Pause einlegen und am Freitag, 9. Oktober, in Le Mans wieder auf die Strecke gehen.

 

Jason Dupasquier #50, P22

Wir haben am Freitag und Samstag gut begonnen. Wir haben uns in allen Trainings verbessert und wir hatten ein gutes Gefühl mit dem Motorrad für das Rennen. Ich fühlte mich zuversichtlich. Es war mein bisher bestes Qualifying in dieser Saison, der 23. Ich muss mich aber im Rennen weiter verbessern. Ich habe Probleme mit meinem linken Arm und muss prüfen, was genau passiert. Das Motorrad war ok, aber der Grip war nicht der beste. Ich weiß, dass wir uns weiter verbessern können und ich weiß, dass wir die Punkte erreichen können. Ich werde diese kurze Pause ausnutzen. Ich werde in Le Mans stärker und kampfbereit zurückkommen!

 

Tim Jüstel, Team Koordinator

Es ist wirklich sehr schade für Barry. Er hat heute ein großartiges Rennen gezeigt. Obwohl ihm der Sturz aus dem Qualifying noch mächtig in den Knochen steckte, hat er eine grandiose Aufholjagd gezeigt. Nachdem er den Anschluss an die Führungsgruppe eigentlich schon verloren hatte, holte er Runde für Runde auf und erreichte die Gruppe tatsächlich ein paar Runden vor Schluss. Leider wurde diese Leistung erneut nicht mit Punkten belohnt. Es fehlten am Ende nur 0.6sec auf Platz 15 und 5,6sec auf den Ersten. Wie gesagt, es ist sehr schade, denn er hat seine ersten Punkte wirklich verdient. Jason verlor leider nach dem Start ein paar Plätze die er anschließend aufholen musste. Er konnte die Pace mit der Gruppe vor ihm nicht mitgehen und fuhr über weite Strecken ein einsames Rennen.

Rennenergebnis:

  1. Darryn Binder, CIP Green Power
  2. Tony Arbolino, Rivacold Snipers Steam
  3. Denis Foggia, Leopard Racing
  4. Sergio Garcia, Estrella Galicia 0,0
  5. Alonso Lopez, Sterilgarda Max Racing Team
  6. Romano Fenati, Sterilgarda Max Racing Team
  7. Jaume Masia, Leopard Racing
  8. Celestino Vietti, SKY Racing team VR46
  9. Niccoló Antonelli, SIC58 Squadra Corse
  10. Gabriel Rodrigo, Kömmerling Gresini Moto3

16- Barry Baltus, Carxpert PrüstelGP

22- Jason Dupasquier, Carxpert PrüstelGP