News

galleryIMG16419_mod.jpg

Erste Erfahrung unter der Wüstensonne für die Rookies

Letzter Vorsaisontest vor dem ersten WM-Rennen für die Fahrer von CarXpert Prüstel GP

Nach den ersten Saisontests in Jerez war die katarische Rennstrecke von Losail (Doha) Schauplatz des letzten Vorsaisontests der Moto3-Klasse. Jason Dupasquier und Dirk Geiger mussten sich mit einer ganz unbekannten Strecke sowie mit Bedingungen auseinandersetzen, die auf keiner europäischen Strecke üblich sind. In den ersten Trainings konzentrierten sich die Fahrer zunächst auf das Lernen aller Besonderheiten der Strecke und der Ideallinie. Die letzten Testtage zielten darauf ab, die KTM-Moto3-Motorräder immer besser kennen zu lernen.

Nachdem er sich schon am ersten Tag um 4 Sekunden verbessert hat, arbeitete der Schweizer Jason Dupasquier auch an den folgenden Tagen hart und konnte eine persönliche Bestzeit von 2:06.858 erreichen. Sein Ziel war es noch einmal, sein Gefühl und sein Selbstvertrauen auf dem Motorrad zu steigern.

Auch der Deutsche Dirk Geiger hat sich bei diesem dreitägigen Test auf dem Circuit of Losail eindrucksvoll verbessert. Seine persönliche Bestzeit war schließlich 2:08.243, was das Ergebnis großer Entschlossenheit und Konstanz ist. Insgesamt schaffte er es, sich an diesem Testwochenende um fünf Sekunden zu verbessern.

Auch in Katar war der Belgier Barry Baltus, der zusammen mit Jason die reguläre 2020-Fahrerpaarung von carXpert PrüstelGP bildet, an der Rennstrecke dabei. Er unterstützte seine Teamkollegen in der Box und lernte so viel wie möglich von den anderen Fahrern, die ab Le Mans seine Rivalen sein werden.

Das Team ist nun bereit, sich den neuen Herausforderungen der Saison 2020 zu stellen: das Vertrauen in alle drei Fahrer ist hoch und das Ziel ist es, weiterhin hart zu arbeiten, um die bestmögliche Performance zu erreichen. Es geht los!

#50 Jason Dupasquier P28 2:06.858
„Dieser dreitägige Test in Katar war sehr positiv. Es war eine ganz neue Strecke für mich. Ich bin mit meiner besten Rundenzeit und meiner ersten Erfahrung auf dieser Strecke zufrieden. Die Eigenschaften dieser Strecke sind sehr einzigartig, vor allem die Bedingungen von Wind und Sand. Insgesamt war der Test wirklich positiv, denn ich bin sehr zufrieden mit dem Motorrad. Ich habe mich auch darauf konzentriert, meine Position an das Motorrad anzupassen. Ich fühle mich bereit für das Rennen. Ich bin zuversichtlich, dass ich das gleiche gute Vertrauen dieses Tests habe: das Ziel ist es, immer schneller zu sein! Ich bin wirklich neugierig darauf, den neuen 2020-Motor auszuprobieren und hoffe, dass er mir helfen kann, meine Leistung noch zu verbessern.“

#60 Dirk Geiger P31 2:08.243
„Insgesamt war der Test sehr gut, ich bin wirklich zufrieden mit allen drei Tagen. Der erste Tag war ein bisschen schwierig, weil ich mich vor allem im letzten Lauf nicht zu 100 Prozent körperlich wohl fühlte. Am zweiten Tag habe ich mich dank Änderungen im Fahrstil deutlich verbessert, wodurch ich viel schneller als am Vortag war. Das Vertrauen mit dem Bike hat sich ebenso verbessert sowie die Rundenzeit. Der dritte und letzte Tag war wirklich positiv, denn ich war mehr als 1,5 Sekunden schneller als am Samstag. Ich habe versucht, allein auf der Rennstrecke zu fahren und konstant in der Leistung zu bleiben. Ich bin mit dem Test zufrieden und fühle mich bereit für das Rennwochenende.“

Tim Jüstel (Team Koordinator)
„Jason, Dirk und das gesamte Team haben in den vergangenen drei Tagen wirklich sehr hart gearbeitet. Wir sind zwar ganz sicher noch nicht dort angekommen, wo wir sein möchten, aber wir sehen eine ständige Verbesserung bei beiden Fahrern. In dieser schwierigen Situation ist es bemerkenswert, wie alle zusammen an einem Strang ziehen und gemeinsam dafür kämpfen unser Ziel zu erreichen. Dirk konzentriert sich stark auf seinen Fahrstil und lernt mit jeder Runde mehr. Ziel ist es ganz klar, den Anschluss zu den Jungs vor ihm herzustellen. Jason hat Gefallen an der Strecke hier in Katar gefunden. Er fühlt sich wohl und ist sehr motiviert. Wir freuen uns auf das erste Rennwochenende und werden wieder alles geben!“

Fotoquelle: © [2020] FGlaenzel