News

cw2l9096.jpg

Erfolgreiches Rennwochende in Assen

Podium erneut knapp verpasst

In der sog. "Cathedral of Speed" im holländischen Assen fanden die Läufe 4 und 5 im Red Bull Rookies Cup statt. Jason ist gut in die Saison gekommen, was auch seine Platzierung im Gesamtklassement (5.) eindrücklich beweist. Entsprechend rechnete er sich auch in Assen einiges aus, zumal er die schnelle Strecke im Nordosten des Landes mag.

Der Auftakt ins Rennwochenende verlief dann allerdings suboptimal. Im ersten freien Training stürzte der junge Fribourger heftig und klagte hinterher über Nacken- und Rückenschmerzen. Seine Teilnahme im Qualifying war gleichwohl gewährleistet und dort bestägtigte er seine bisherigen Leistungen mit einem feinen 4. Platz. Im ersten Rennen kam er gut weg, allerdings blockierte der lädierte Rücken bereits in der ersten Runde, was Jason massive Schmerzen bescherte. Schmerzen, die ihn im Fortlauf des Rennens entscheidend behinderten. Trotzdem biss er auf die Zähne und brachte am Ende einen unter den gegebenen Voraussetzungen guten 8. Platz nach Hause.

Bis zum zweiten Rennen (fand tags darauf statt) konnten die Prellungen erfolgreich behandelt werden, so dass die Schmerzen für Jason kein Hindernis mehr darstellten. Wiederum von Platz 4 aus losgefahren, fand er sich von Anfang an in der 7köpfigen Führungsgruppe wieder, die bis zum Schluss zusammen blieb und praktisch geschlossen durchs Ziel fuhr. Jason passierte die Ziellinie als 5. mit lediglich 0.5 (!) Sekunden Rückstand auf Rennsieger Tatay.

Bereits in einer Woche gehen am Sachsenring die nächsten beiden Läufe im Red Bull Rookies Cup über die Bühne - mit einem motivierten Jason am Start.