News

Top-10-Ergebnis und Sturz für Jason

Hochs und Tiefs in Valencia

Für Jason standen am vergangenen Wochenende die Rennen 2 und 3 im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Ausgetragen wurden die Läufe in Valencia. Eine Strecke, die Jason mag, wo er im letzten Jahr bekanntlich aber auch schwer gestürzt ist und in Folge dessen fast die ganze Saison verletzt war. Die mentalen Voraussetzungen könnten vor einem Rennen selbstredend besser sein, gleichwohl schaffte Jason im Qualifying Platz 14. Keine schlechte Ausgangslage für einen Top10-Platz in den b beiden Rennen. Nach einem sehr durchzogenen Start kehrte er lediglich als 20. aus der ersten Runde zurück. Im weiteren Verlauf vermochte er sich dann aber zu steigern und fuhr im ersten Rennen als 10. durchs Ziel.

Beim zweiten Rennen legte er zwar einen etwas besseren Start hin, stürzte aber bereits in der ersten Runde als Folge eines schmerzhaften Highsiders. Er stürtzte dabei heftig auf die Knie, hatte aber Glück im Unglück und blieb von ein paar Prellungen abgesehen unverletzt. Gleichwohl war der Rennverlauf natürlich enttäuschend, zumal sein Speed auf eine erneute Top10-Platzierung hoffen liess. 

Jason belegt im Gesamtklassement nach drei von 12 Läufen mit 13 Punkten Rang 13. Auf die Top10 im Gesamtklassement fehlen im lediglich drei Punkte. 

Weiter geht's für Jason am kommenden Wochenende in Jerez, wo der erste Lauf im  Red Bull MotoGP Rookies-Cup im Rahmenprogramm der WM-Läufe stattfindet.