News

Guter Saisonauftakt für Jason

Top10-Platz nach technischem Problem

 

Nachdem Jason praktisch die gesamte letzte Saison verletzungsbedingt ausgefallen war, ging er mit grosser Motivation in die neue Junioren-WM-Kampagne.

Den Auftakt machte das Rennen in Estoril (POR), wo Jason im vergangenen Jahr mit einem wunderbaren 7. Platz und schnellster Rennrunde zu glänzen vermochte. Überzeugend war dann auch sein Auftritt in diesem Jahr. Trotz garstigen Bedingungen (Regen, Wind und Sonne wechselten sich in schöner Regelmässigkeit ab), zeigte er in allen Sessions ansprechende Leistungen und belohnte sich als 9. mit einem Platz in der dritten Startreihe. Die Vorfreude aufs Rennen wurde dann allerdings jäh getrübt. Schon in der Aufwärmrunde trat ein Problem mit dem Öldruck-Sensor auf. Jason musste in der Folge vom letzten Startplatz aus ins Rennen gehen und zeigte in der Folge eine fantastische Leistung. Allem Stress und dem Nachteil zum Trotz, kämpfte er sich Platz um Platz nach vorne und überquerte die Ziellinie letztlich als sehr guter 9. Nicht auszudenken, was möglich gewesen wäre, hätte er das Rennen  von seinem effektiven Starplatz aus in Angriff nehmen können. Nichtsdestotrotz war es für Jason eine optimale Bestätigung, dass er im vergangenen Jahr nichts verlernt hatte und sein Ziel, möglichst regelmässig in die Top10 zu fahren, keineswegs unrealistisch ist.

Im Rahmen der Junioren-WM geht's für Jason, der in der letzten Woche übrigens auch erfolgreich die ersten Tests für die  neue Red Bull Rookies Cup-Saison absolvierte, dann in drei Wochen in Valencia.