News

Start in die Saison 2019 unter den Lichtern von Katar 

06.03.19: In wenigen Tagen geht's wieder los

 

 

Diese Woche wird es endlich ernst, am Freitag werden tausende Glühbirnen den Losail International Circuit für den Grand Prix von Katar, das traditionelle Flutlicht-Eröffnungsrennen, taghell erleuchten. Zum ersten Mal kommt dabei das neue Qualifying-Format zum Einsatz.

Der 5,4-Kilometer lange Katar-Wüsten-Kurs ist das 13te Mal in Folge einzigartiger Schauplatz für den spektakulären Saisonauftakt, der in den Abendstunden unter einer gigantischen Flutlicht-Anlage stattfindet.

Die Dynavolt Intact GP-Mannschaft befindet sich bereits seit einigen Tagen in Doha auf der arabischen Halbinsel und hat dort am Sonntag den letzten offiziellen Vorsaison-Test mit Tom Lüthi als Zweitschnellsten und Marcel Schrötter auf Platz fünf erfolgreich beendet.

Als Tom Lüthi 2017 das letzte Moto2-Rennen auf dem Losail Circuit gefahren ist, stürmte er auf den zweiten Platz. Das Jahr zuvor ging er im Katar-Grand-Prix, ebenfalls an Bord einer Kalex, als haushoher Sieger hervor. Nach einem lehrreichen Jahr in der MotoGP-Klasse, ist der Schweizer nun bereit für einen neuen Angriff! 

Erstmals wird an diesem Wochenende in der Moto2 das neue Qualifying-Modell von zwei 15-Minütigen Sessions in Realität umgesetzt. Wie in der MotoGP zählen ab sofort alle drei Freien Trainings für die Teilnahme in Qualifying 1 oder 2. Die besten 14 Fahrer aus der Gesamtwertung von FP1, FP2 und FP3 steigen direkt ins Q2 auf. Die restlichen Fahrer treten im Q1 an, aus dem die vier schnellsten Piloten ins Q2 weiterkommen. Schließlich werden 18 Piloten im Q2 antreten und um die vorderen sechs Startreihen kämpfen.
 

VisitQatar Grand Prix - Zeitplan:

Freitag, 08. März 2019
Moto3 / FP1 / 13:50 - 14:30 (11:50 - 12:30 MEZ)
Moto2 / FP1 / 14:45 - 15:25 (12:45 - 13:25 MEZ)
MotoGP / FP1 / 15:40 - 16:25 (13:40 - 14:25 MEZ)
................................................
Moto3 / FP2 / 18:10 - 18:50 (16:10 - 16:50 MEZ)
Moto2 / FP2 / 19:05 - 19:45 (17:05 - 17:45 MEZ)
MotoGP / FP2 / 20:00 - 20:45 (18:00 - 18:45 MEZ)

Samstag, 09. März 2019
Moto3 / FP3 / 13:25 - 14:05 (11:25 - 12:05 MEZ)
Moto2 / FP3 / 14:20 - 15:00 (12:20 - 13:00 MEZ)
MotoGP / FP3 / 15:15 - 16:00 (13:15 - 14:00 MEZ)
................................................
Moto3 / QP1 / 17:30 - 17:45 (15:30 - 15:45 MEZ)
Moto3 / QP1 / 17:55 - 18:10 (15:55 - 16:10 MEZ)
Moto2 / QP1 / 18:25 - 18:40 (16:25 - 16:40 MEZ)
Moto2 / QP2 / 18:50 - 19:05 (16:50 - 17:05 MEZ)
MotoGP / FP4/ 19:20 - 19:50 (17:20 - 17:50 MEZ)
MotoGP / Q1 / 20:00 - 20:15 (18:00 - 18:15 MEZ)
MotoGP / Q2 / 20:25 - 20:40 (18:25 - 18:40 MEZ)

Sonntag, 10. März 2019
Moto3 / WARM-UP / 14:40 - 15:00 (12:40 - 13:00 MEZ)
Moto2 / WARM-UP / 15:10 - 15:30 (13:10 - 13:30 MEZ)
MotoGP / WARM-UP / 15:40 - 16:00 (13:40 - 14:00 MEZ)
................................................
Moto3 / RACE / 17:00 (15:00 MEZ)
Moto2 / RACE / 18:20 (16:20 MEZ)
MotoGP / RACE / 20:00 (18:00 MEZ)

Tom Lüthi

 

„Ich freu mich, dass das erste Rennen kommt. Wir hatten einen wirklich sehr guten Test hier in Katar. Der nächste Schritt ist das Freie Training am Rennwochenende. Eine neue Ära beginnt, was in der Vergangenheit war, spielt keine Rolle mehr. Ich konzentriere mich voll auf den Moment und auf den Job, den ich zu tun habe. Die Konkurrenz ist sehr stark. Lowes zeigte beim Test eine wirklich krasse Performance, was er mit Sicherheit auch am Rennwochenende so weiterführen wird. Mit ist es wichtig, von Saisonbeginn langfristig zu denken, clever zu sein, aber natürlich muss man pushen und jede Runde am Limit fahren, um mithalten zu können. Das neue Quali-Format ist eine gute Sache. Ich freue mich darauf. Es ist etwas Neues. Ich habe damit schon in der MotoGP Erfahrung gesammelt und es hat mir sehr gut gefallen! Du hast nur eine kurze Zeitspanne, in der du einen perfekten Plan haben musst und nicht viele Chancen bekommst. Das ist gut. Es ist auch für die Zuschauer interessanter. Nach den positiven Tests, fühlen wir uns bereit! Wir haben viel Selbstvertrauen gewonnen, um ins erste Rennen zu gehen. Jetzt kann es losgehen.”