News

Im Osten nichts Neues

04.11.18: Tom wird in Malaysia 16.

Tom scheint darauf abonniert zu sein. Bereits zum 5. Mal in dieser Saison nahm er am Rennende den undankbaren 16. Platz ein - den ersten hinter den Punkterängen - und geht neuerlich leer aus. Als 18. ins Rennen gestartet kämpfte er zunächst wie so oft mit dem Hinterrad-Grip. Nach den beiden Startrunden verbesserte sich die Situation aber allmählich und er fand immer besser ins Rennen. Lange war er bei tropischer Hitze und nicht weniger als 53°C Asphalttemperatur mit Bradley Smith, dem späteren 15. des Rennens, in einen Zweikampf verwickelt. Der Brite schien aber bis zum Schluss eine uneinnehmbare Festung zu sein - auch,weil sich der Hinterrad-Grip gegen Rennende wieder von der schwindenden Seite zeigte. Tom verpasste die Punkteränge darum erneut nur um wenige Sekunden. Eben, im Osten nichts Neues halt.

Seine letzte Chance auf die ersten WM-Punkte erhält der Emmentaler in zwei Wochen beim Saisonabscluss in Valencia.

 

Tom Lüthi: 16., +41.820

“Es war ein extrem heisses Rennen und ich hatte in den ersten beiden Runden mit dem Hinterrad-Grip etwas Mühe. In der letzten Kurve bin ich einmal beinahe gestürzt. Danach konnte ich meinen Rhythmus finden und hatte eine gute Pace, bis die Probleme mit dem Grip im späteren Rennverlauf zurückkamen. Dabei verlor ich nicht nur wichtige Zeit, sondern auch die Aussicht auf einen Punkterang. Die Punkte waren in greifbarer Nähe, umso enttäuschter bin ich, dass es einmal mehr nicht gereicht hat.”

 

Komplettes Resultat des MotoGP-Rennens: motogp.com